Eingangsüberdachung (S.1-Serie)
Anfrage / PlanungsserviceIhre Anfrage

Wissen

Eingangsüberdachung (S.1-Serie)

Bei der Siebau S.1 Eingangsüberdachung verwenden wir als Verkleidung hochwertige Fassadenplatten in einer Stärke von 6 mm.

Die Platten sind im Flächenbereich mit sogenannten Designfugen versehen. Hier wird das Material in einer Breite von einigen Millimetern leicht eingefräst, um eine Schattenfuge herzustellen. In diesem Bereich kann es durch Sonneneinstrahlung und Umwelteinflüsse auf Dauer eventuell zu leichten Verfärbungen kommen. Diese sind natürlich und beschädigen das Material nicht.

Im Sockelbereich auf der geschlossenen Seite dürfen die Fassadenplatten auch nicht angepflastert oder in sonstiger Weise an- oder umbaut werden. Weiterhin dürfen bei der Innen- und Außenseite der Eingangsüberdachung die Fassadenplatten zur Hauswand hin nicht abgedichtet werden. Eine Belüftung könnte sonst nicht gewährleistet werden. Eine Abdichtung der Platten oder An- bwz. Umbauung des Sockels führen zum sofortigen Erlöschen der Garantieleistungen.

Bei den Einbauten wie Briefkästen, Klingelanlagen, Beleuchtung etc. sind die Wartungs-, Handhabungs- und Pflegehinweise der jeweiligen Hersteller zu beachten. Diese stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung.


Infobox

Die Fassadenplatten weisen im Sockelbereich auf der geschlossenen Seite und zur Hauswand hin unterschiedlich große Fugen auf. Diese dienen zur Belüftung und dürfen in keinem Fall abgedichtet werden.

Vorheriges Thema:

Neues Projekt? Fragen? Informationen?