Holz vorvergraut

0%

InfomaterialInfomaterial

Wissen

Holz vorvergraut

Jedes unbehandelte Holz – wie auch grundsätzlich jedes andere Material (z. B. WPC, Kunststoff, lackierte Flächen etc.) – wird durch Witterungseinflüsse im Laufe der Zeit seine Farbe verändern und in der Regel dunkler/grau werden. Dies ist ein natürlicher Prozess, welcher das Holz nicht negativ beeinflusst. Jahrzehntealte Holzhäuser, Fassaden oder Hütten in den Alpenregionen sind eindrucksvolle Beispiele.

Allerdings vollzieht sich der Prozess der natürlichen Vergrauung auf einer Fläche in der Regel nicht gleichmäßig. Je nach Intensität der Sonneneinstrahlung bzw. Bewitterung werden manche Stellen schneller grau als andere. Auch dieser Vorgang ist zwar völlig normal, in seiner optischen Wirkung jedoch oftmals etwas unharmonisch.

Unsere Holzlattung ist werkseitig in den zwei verschiedenen Vorvergrauungs-Farbtönen Graphit und Pyrit erhältlich – der Begriff „vorvergraut“ bedeutet also keine Farblosigkeit. Des Weiteren hängt der farbliche Reifeprozess der Farben von der Intensität der Sonneneinstrahlung bzw. Bewitterung ab. Grundsätzlich werden hellere, farbige Töne ihre Farbpigmente (z. B. Blau) mit der Zeit abgeben und sehr einheitlich etwa zwei Stufen dunkler reifen (Hellbraun zu mittlerem/dunklerem Grau; Mittelgrau/Blaugrau zu dunklerem Grau). Dunklere Töne werden in der Regel zu einem Dunkelgrau.

Darüber hinaus blättert die Lasur nicht ab und reguliert den natürlichen Feuchtehaushalt des Holzes. Das bedeutet, dass das aufgenommene Wasser im Gegensatz zu vollständig deckenden Farben durch Verdunstung auch wieder abgegeben werden kann, was die Haltbarkeit des Materials drastisch erhöht.

Bei der Wahl des Holzes haben wir uns aus ökologischen und nachhaltigen Gesichtspunkten für Weißtanne aus der Alpenregion entschieden. Diesen Gedanken setzen wir bei den Farben fort und verwenden wir eine hochwertige „Vorvergrauungslasur“ auf Naturöl- und Wasserbasis.


Infobox

Wenn Sie sich bei unseren Produkten (Wandfeldern) für eine Holzlattung aus Weißtanne entscheiden, ist diese optional auch mit einer farblichen Vorbehandlung erhältlich (sogenannte Vorvergrauung). Durch einen sehr sorgfältigen, zweimaligen Auftrag der von uns verwendeten Lasur wird das Holz flächendeckend geschützt und mit der Zeit nahezu gleichmäßig seine Farbe langsam verändern. Die partielle Bereichsbildung wird dadurch sehr wirkungsvoll minimiert.

Vorheriges Thema:
Nächstes Thema:

Es ist erst

Uhr. Noch jede Menge Zeit.


Was immer Sie möchten

Sie möchten?